KategorieChild Theme

Hamilton Theme Einstellungen

infinite scroll

wer wie ich kein geeignetes plugin findet, um den infinite scroll zu aktivieren, der kann, wie ich, in den WordPress Einstellungen unter Lesen den Wert für Blogseiten zeigen maximal erhöhen, zB auf 999.

one column mobile view

(https://wordpress.org/support/topic/one-column-mobile-view/)

„You should be able to get it working by adding the following CSS to Admin → Appearance → Customizer → Additional CSS (Admin → Utseende → Anpassa → Extra CSS, om du kör svenska):“

@media ( max-width: 620px ) {  .post-preview { width: 100%; } }

Featured image nicht im Beitrag wiederholen

(https://wordpress.org/support/topic/featured-image-inside-post-2/)

„Go to Appearance → Customize → Additional CSS (the menu labels might be different in your language) and enter the following code:“

.single-post .featured-image { display: none; }

Zeilenumbruch in < pre > formatiertem Text

Absätze, die mit < pre > formatiert sind, werden vom Browser nicht umgebrochen. Dies kann man mittels CSS ändern:
Für browser wie den Safari fügt man    word-wrap: break-word;    hinzu.
Leider reicht dies für den Firefox nicht aus, für ihn muss man noch    white-space:normal;    hinzufügen.
Das CSS kann dann zB so aussehen:

.wp-block-preformatted{
word-wrap: break-word;
white-space:normal;
}

Footer für jeden Beitrag

Ich wollte gern am Ende von jedem Artikel einen Hinweistext. Ein Plugin dafür habe ich nicht gefunden, aber eine Internetseite mit einem guten Vorschlag.

Dazu öffnet man die functions.php in einem Editor und fügt Folgendes ein:

function mf_insertText($content) {
   if(is_single()) {
      $content.= '&lt;div style="border-top:1px dotted #000; text-align:center; margin-top: 50px; padding:10px;"&gt;';
      $content.= 'Übrigens: Falls ich Hyperlinks angegeben habe, so sind diese deaktiviert. Zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags war dort alles ok, das kann sich aber jederzeit ändern. Daher müssen die Adressen kopiert und auf eigenes Risiko geöffnet werden.';
      $content.= '&lt;/div&gt;';
   }
   return $content;
}
add_filter ('the_content', 'mf_insertText');

In Zeile 3 wird per CSS das Aussehen des ‚Footers‘ bestimmt. Zeile 4 enthält den Inhalt, also den Text des Footers. Mit ein bisschen Kenntnis von CSS und HTML lässt dieser Block beliebig verändern bzw. erweitern.

Die Originalversion findet man unter https://www.guru-20.info/post-signatur-ende-wordpress-beitrag-text-einfuegen/

Am Besten macht man das übrigens in einem child theme.

Ein Child Theme für das Theme Yoko

Ich habe mich dabei an die Anleitung von Elmastudio gehalten:  https://www.elmastudio.de/ein-wordpress-child-theme-anlegen-so-gehts-richtig/

  • Unterordner anlegen
  • Datei style.css anlegen und Inhalt anpassen
/*
Theme Name:     Yoko Child
Theme URI:      https://www.elmastudio.de/wordpress-themes/yoko/
Description:    Child Theme for the Yoko theme
Author:         Michael Fl&uuml;gge
Author URI:     http://www.fluegge.net
Template:       yoko
Version:        0.8
*/
  • Laden des Original-CSS per functions.php
<?php
/**
 * Theme Name child theme functions and definitions
 */

/*—————————————————————————————————————————*/
/* Include the parent theme style.css
/*—————————————————————————————————————————*/

add_action( 'wp_enqueue_scripts', 'theme_enqueue_styles' );
function theme_enqueue_styles() {
    wp_enqueue_style( 'parent-style', get_template_directory_uri() . '/style.css' );

}
  • weiteres Anpassen des CSS in der style.css bei Bedarf


		
	

Really Simple Gallery Widget

Mir hat das WordPress-Plugin „Flickr Badges Widget“ sehr gefallen, was die Darstellung der Bilder angeht. Was mir nicht gefällt, ist, dass man seine Bilder bei Flickr hochladen muss, um sie in WordPress anzuzeigen. Außerdem finde ich die Darstellung der Bilder in Flickr nicht so gut.

Daher habe ich geschaut, was es an Alternativen gibt.
Gefunden habe ich das plugin „really simple gallery widget“ von Helen Hou-Sandi.

Dieses stellt allerdings in dem theme, dass ich nutze, alle Bilder untereinander dar.
Aus diesem Grund habe ich das CSS etwas angepasst:

dl { 
overflow: hidden; 
padding: 0 5%; /* muss man nicht machen, aber so rutschen die Bilder mehr in die Mitte */ 
}
dt { 
float: left; 
margin: 5px; 
}

Schließlich habe ich noch die Größe der Bilder verändert. Ich nutze aus meinem theme Kotha die Größe xs-thumb, die 60×60 px groß ist. Dies habe ich in der functions.php auf 75x75px geändert:

// Post thumbnails
...
	add_image_size('xs-thumb', 60, 60, TRUE);

wird zu

// Post thumbnails
...
	add_image_size('xs-thumb', 75, 75, TRUE);

Am sichersten ist es natürlich, all diese Änderungen in einem child theme zu machen.

Ein child Theme für TwentyTwelve

Was habe ich gemacht ?

Die Kommentar-Funktion „Hinterlassen Sie eine Antwort“ wollte ich gern unter den Beitrags-Text haben, daher habe ich in der content.php den Teil

<?php if ( comments_open() ) : ?>
 <div class="comments-link">
 <?php comments_popup_link( '<span class="leave-reply">' . __( 'Leave a reply', 'twentytwelve' ) . '</span>', __( '1 Reply', 'twentytwelve' ), __( '% Replies', 'twentytwelve' ) ); ?>
 </div><!-- .comments-link -->
 <?php endif; // comments_open() ?>

von seiner ursprünglichen Position weiter nach unten unter

<footer class="entry-meta">

verschoben. Dann habe ich noch ein </br> darunter gefügt, damit der Abstand zum folgenden Satz etwas größer wird.

Verschieben des Menüs unter das header-Bild.

Dazu habe ich in der header.php das

<nav id="site-navigation" class="main-navigation" role="navigation">
 <button class="menu-toggle"><?php _e( 'Menu', 'twentytwelve' ); ?></button>
 <a class="assistive-text" href="#content" title="<?php esc_attr_e( 'Skip to content', 'twentytwelve' ); ?>"><?php _e( 'Skip to content', 'twentytwelve' ); ?></a>
 <?php ohneinwp_nav_menu( array( 'theme_location' => 'primary', 'menu_class' => 'nav-menu' ) ); ?>
 </nav><!-- #site-navigation -->

von seiner Position oberhalb des

<?php if ( get_header_image() ) : ?>
 ...
 <?php endif; ?>

einfach darunter verschoben.

Noch zu erledigen:

Um den Satz „Dieser Beitrag wurde unter … abgelegt.“ zu ändern, muss man in der functions.php die Funktion twentytwelve_entry_meta()  ändern.

TwentyTwelve: Größe des header-Bildes ändern

Wenn man mit der Größe des header-Bildes im WordPress-Theme Twentytwelve nicht zufrieden ist, so kann man die Maße ändern.

Das folgende snippet habe ich im Internet gefunden.
(https://wordpress.org/support/topic/twenty-twelve-child-theme-change-header-height/)

<?php
function twentytwelvechild_custom_header_setup() {
$header_args = array( 'height' => 350, 'width' => 960 );
add_theme_support( 'custom-header', $header_args );
}
add_action( 'after_setup_theme', 'twentytwelvechild_custom_header_setup' );
?>

Man fügt es in die functions.php im child-Theme Ordner ein.
Ich habe hier als Beispiel die Höhe des Bildes von 250px auf 350px geändert.

Tiled Galleries Carousel Without Jetpack – Breite der Galerie ändern

wenn man’s weiß, ist es ganz einfach:

Man muss die Variable $content_width in der functions.php anpassen, zB so:

if ( ! isset( $content_width ) )
    	$content_width = 1034;

Der Wert für $content_width richtet sich nach dem jeweiligen WordPress-Theme.

Am Besten macht man solche Änderungen übrigens in einem Child Theme. Eine Anleitung zur Erstellung eines Child Themes findet man zB auf elmastudio.de.

© 2020 Oh nein!

Theme von Anders NorénNach oben ↑