Worauf wartest Du eigentlich?

Für alle, die schon immer drüber nachgedacht haben, eigentlich auch mal zu bloggen:

Worauf wartest du?

http://lifecatcher.de/die-eigentlich-falle/

Vielleicht trifft nicht alles auf Dich zu, was dort steht, aber: Was spricht dagegen, WordPress zu lernen und einfach mal anzufangen?  Niemand erwartet den perfekten Blog mit einem Super-Design.

Ich zB schreibe im Moment hauptsächlich nur auf, wie ich meine sites programmiert habe, damit ich in einem halben Jahr auch noch weiß, was ich da eigentlich gemacht habe.

Nicht besonders originell, weil viele andere das auch machen, aber immerhin gut genug, als dass ich schon Rückfragen bekomme.

1 Gedanke zu “Worauf wartest Du eigentlich?

  1. Hallo Michael,
    herzlichen Dank, dass du mich in deinem Artikel erwähnt hast.

    Ich mag deinen Schlusssatz: „Nicht besonders originell, aber…“. Diese Art von ‚aber‘ mag ich dann doch.
    Klar machen viele andere vielleicht was Ähnliches wie du. Aber keiner hat genau die gleichen Ideen und genau die gleiche Erfahrung. Und das macht den Unterschied.

    Und dann gibt es noch die Legionen, die nur davon sprechen. Worauf die noch warten? Ich weiß es nicht 😉
    Sonnige Grüße und alles Gute -Astrid

Schreibe einen Kommentar